Für optimale Funktionalität möchte diese Seite Cookies verwenden. Bitte erlauben Sie der Seite, Cookies zu setzen         mehr Infos
 

Die Windbeutelalm am Kramerplateau



Der Bergasthof Almhütte, wie die Windbeutelalm offiziell heißt, liegt idyllisch auf dem Kramerplateau über dem Ortsteil Garmisch. Seinen Spitznamen verdankt die Alm der großen Auswahl an Windbeuteln auf der Speisenkarte. Vom "normalen" Windbeutel über den Schwarzwaldbeutel (mit Kirsch-Quarkeis und Kirschlikör), den Walnußbeutel (mit Walnußeis) bis hin zum Latte-Macchiato-Eisbeutel (mit Espresso-Krokant Eis, Irish Cream und Krokant) reicht das Angebot. Aber der Ausflug lohnt natürlich nicht nur wegen der Speisenkarte, sondern vor allem wegen des phantastischen Ausblicks auf Garmisch-Partenkirchen und der umliegenden Bergwelt. Zudem bietet die Alm den Ausgangspunkt für diverse Wanderungen. Sie liegt strategisch günstig am Kramerplateauweg. Dieser verläuft ca. 80m über dem Ortsniveau ohne nennenswerte Höhenunterschiede vom Pflegersee nach Herrgottschrofen an der Loisach. (Und von dort ist es nur noch ein kurzer Spaziergang nach Grainau zum Eibsee). Ca. 15 Minuten Fussmarsch entlang des Plateauweges sind es bis zur Kriegergedächtniskapelle (ein Kriegerdenkmal). Hier endet auch ein von Garmisch kommender Kreuzweg. Von der Kapelle aus hat man freien Rundblick ins Gebirgspanorama und unterhalb der Kapelle befindet sich eine Villa von Richard Strauss. Hier entstanden einige seiner berühmten Werke, z.B. "Elektra" und "Der Rosenkavalier". Auf Höhe dieser Kapelle zweigt auch ein steiler Weg zur Bergwirtschaft St. Martin am Grasberg ab (ca. 45 Minuten Gehzeit) und von dort aus weiter zur Kramerspitze und zum Königstand. Wie steil der Weg zur Bergwirtschaft wirklich ist merkt man allerdings wie meistens erst, wenn man den Weg wieder abwärts läuft. Während des Aufstiegs hat man keinen Blick auf das Bergpanorama - zu viele Bäume versperren die Sicht -. Dafür wird man am Ziel angekommen durch einen um so schöneren Ausblick belohnt. Folgt man dem Plateauweg weiter Richtung Pflegersee, so kommt man zur Burgruine Werdenfels, der diese Region seinen Namen verdankt. Am Pflegersee läd der gleichnamige Berggasthof zur Rast ein.
Die Anfahrt zur Windbeutelalm erfolgt über den Ortsteil Garmisch entlang der Loisachstr. Dann den Wegweisern "Stadion" und "Tierheim" (Tierschutzverein) folgen. Rechts am Stadion vorbei und der Strasse Maximilianshöhe folgen bis zur Almhütte. Es befindet sich ein grosser Wanderparkplatz bei der Alm.





Die Windbeutelalm:

Die Windbeutelalm vor dem Wettersteinmassiv

Der Plateauweg

Der Plateauweg



Der Berggasthof St. Martin:

die Kriegergedächtniskapelle

das Ortszentrum von Garmisch mit der Kirche St. Martin

Blick auf die Kandaharstrecke

die Kandaharstrecke

Panoramablick



Die Kriegergedächtniskapelle:

ein kleiner Brunnen

Maria mit dem Kind

Marienkapelle

Wegkreuz

der Kreuzweg von Garmisch kommend

Home Impressum