Für optimale Funktionalität möchte diese Seite Cookies verwenden. Bitte erlauben Sie der Seite, Cookies zu setzen         mehr Infos
 

Die Schleifmuehl(en)klamm



Schleifmühlklamm oder Schleifmühlenklamm. Wie es richtig heisst, das weiss so genau niemand. Zumindest finden sich beide Schreibweisen auf Wegweisern oder Wanderplänen. Wie auch immer, die Durchwanderung dieser Klamm ist ein sehenswertes Ereignis. Die Wucht des Wassers kann sich zwar nicht mit der berühmteren Partnachklamm messen, dafür ist die Klamm offen und wirkt einladender.
Ausgangspunkt der Wanderung ist der Pürschlingparkplatz in Unterammergau (bei der Kreuzung Liftweg / Pürschlingstrasse. Von Oberammergau auf der B23 fahrend direkt beim Ortsschild in die Dorfstrasse und dann links abbiegen in die Liftstrasse, Parkplatz ist gebührenpflichtig: 2 Euro/Tag). Von dort erreicht man in wenigen Minuten das untere Ende der Schleifmühlklamm. Die ca. 100 Höhenmeter zum oberen Ende der Klamm durchwandert man in einer halben Stunde entlang der Schleifmühlenlaine. Dabei kommt man an diversen Wasserfällen vorbei. Der Weg ist einfach und an mehreren Stellen mit Stiegen und Geländer ausgebaut. Festes Schuhwerk ist jedoch allemal angeraten. Im Winter ist der Weg unangenehm zu gehen. Das Geländer befindet sich dann aufgrund des Schnees teilweise auf Kniehöhe und wer einen Schritt vom festgetrampelten Weg abweicht, versinkt bis zu den Knien im weichen Schnee. Spektakuläere Eiszapfenformationen sind im Winter nicht unbedingt zu sehen, hier verdeckt der Schnee zuviel der Eisespracht.
Entlang der Klamm informieren mehrere Schautafeln über die geologischen Besonderheiten der Klamm und die Verwendung des Gesteins als Wetz- und Schleifsteine. Wer am oberen Ende der Klamm nicht einfach umkehren und zurückgehen möchte, für den kann die Klamm als Ausgangspunkt für weitere Wanderungen dienen, z.B. zum August-Schuster-Haus (vom Parkplatz aus ca. 680 Höhenmeter) auf den Pürschling oder auch zum Steckenbergkreuz.


Das Schleifmühl-
kapellchen

Eine der Schautafeln,
die über die Klamm informieren

Der Weg innerhalb
der Klamm

Ein Wasserfall
entlang des Weges

noch einer

und noch
einer

schon wieder
einer

der nächste

der über-
nächste

Das obere Ende
der Klamm ist erreicht

die gefrorene
Schleifmühlenlaine

der Weg
im Winter

Eiszapfenwasserfall

verschneiter
Wasserfall

verschneiter
Wasserfall

Wanderweg zum
Steckenbergkreuz

weiter gehts

Das Steckenbergkreuz
ist gleich erreicht

Das Steckenbergkreuz

Blick vom Gipfel
nach Unterammergau

Panoramablick vom Gipfel aus

Home Impressum