Für optimale Funktionalität möchte diese Seite Cookies verwenden. Bitte erlauben Sie der Seite, Cookies zu setzen         mehr Infos
 

Rettet das Komma

 
 Es gibt Leute, die haben nicht genug Phantasie, 
 ein Komma einmal so und einmal so zu setzen. 
 

Doch Achtung ! Auch wenn die neue Rechtschreibung mehr Freiheit bietet, sollte man doch aufpassen, was man schreibt, wie man schreibt und wo man ein Komma setzt. Bereits ein einziges falsch gesetztes Komma kann den Sinn eines Satzes auf den Kopf stellen. Das glauben Sie nicht ? Hier ein einfaches Beispiel. Es beschreibt die Beziehung eines Jungen zu einem Mädchen:

 
 Er will sie nicht. 
 

Eigentlich eine ganz simple Aussage. Der Junge ist an einer Beziehung nicht interessiert. Ein einziges gesetztes Komma verändert den Sinn:

 
 Er will, sie nicht. 
 

Haben Sie es gemerkt, ein einziges Komma kann eine Beziehung komplett auf den Kopf stellen.
Wer meint, es liegt nur an der Knappheit der Aussage, bei umfangreicheren Texten wäre sowas nicht möglich, für den habe ich hier ein längeres Beispiel:

 
 Sie riss die kleine Tüte auf, fischte ein Teil daraus hervor und gab es ihm mit den Worten: 
 "Hier, nimm 'n Gummibärchen"
 

Eine ganz harmlose Szene. Ein einziges Komma verändert auch hier den Sinn des Textes:

 
 Sie riss die kleine Tüte auf, fischte ein Teil daraus hervor und gab es ihm mit den Worten: 
 "Hier, nimm 'n Gummi, Bärchen"
 

Ok, es geht immer noch um das Vernaschen eines Bärchens, aber die Szene ist nicht mehr ganz so harmlos.
Diese kleinen Beispiele sollen zeigen, wie wichtig so ein kleines Satzzeichen sein kann. ... Nein, nicht sein kann, sondern ist. Darum mein Appell an alle:

Rettet das Komma !



Home
Impressum